Page tree

Hinweis

Dieses Handbuch wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte nutzen Sie unser neues Handbuch. Dieses finden Sie hier:
http://doku.alamos-gmbh.com/

Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Funktionsweise

Für sämtliche Parameter, die während eines Alarms bereitstehen können, kann mit diesem Plugin eine Logik hinzugefügt werden, der die Pipeline in bestimmten Fällen stoppt. Welche Parameter es während eines Alarms gibt, ist von den vorherigen Plugins abhängig. Wenn eine Alarmierung über das Wetterwarnungs-Plugin entgegengenommen wurde, stehen beispielsweise andere Parameter im Vergleich zu BosMon zur Verfügung.

Sie finden hier eine Auflistung der verfügbaren Parameter mit eine kurzen Beschreibung. Außerdem können Sie sehen, welches Plugin den Parameter bereitstellt.

Konfiguration

FeldErläuterungPflichfeld
ParameternameHier müssen Sie den Namen des Parameters angeben, den Sie mit einem Wert vergleichen lassen wollen.

Wenn Sie die Länge des Parameters vergleichen wollen, können Sie dies tun, indem Sie an den Parameternamen .länge hinzufügen. Beispiel:

message.länge

Beispiel in einem Logikausdruck:

message.länge gleich 5
 
OperatorEs stehen 4 Operatoren zur Verfügung:
gleich
ungleich
größer
kleiner
 
WertDer Wert mit dem der Parameter verglichen wird 
VerknüpfungsoperatorEs gibt 2 mögliche Verknüfungsoperatoren:
und
oder

Mit dem Verknüfungsoperator können mehrere Logikzeilen miteinander Verknüpft werden.

 

Die Struktur eines Logikausdrucks

(eine Zeile im Logikplugin):

<Parametername / Länge eines Parameters> <operator> <wert> <verknüpfungsoperator (optional)>

Es können beliebig viele Zeilen verwendet werden. Wenn sie mehrere Zeilen verwenden, müssen diese über einen Verknüpfungsoperator verbunden sein. Die letzte Zeile darf keinen Verknüpfungsoperator enthalten.


Beispiele

address gleich 12345
weatherWarnLevel größer 5 und
weatherWarnLevel kleiner 8
message.länge größer 70


Beachten Sie, dass bei den Verknüpfungsoperatoren entsprechend der Boolschen Algebra „und“ eine höhere Bindungsstärke als „oder“ besitzt. Annahme: weatherWarnLevel = 7

weatherWarnLevel größer 5 und    // diese Zeile ist Wahr
weatherWarnLevel kleiner 8 oder  // diese Zeile ist Wahr
weatherWarnLevel größer 10 und   // diese Zeile ist Falsch 
weatherWarnLevel kleiner 15      // diese Zeile ist Falsch


Damit ergibt sich: (Wahr und Wahr) oder (Falsch und Falsch)

Nach der Auswertung des und Operators ergibt sich: Wahr oder Falsch

Nach Auswertung des oder Operators ergibt sich: Wahr

Zum Abschluss können Sie noch auswählen, was passieren soll wenn der gesamte Logikausdruck wahr als Ergebnis hat. Je nach Auswahl können Sie die Pipeline also nur dann weiter laufen lassen, wenn der Ausdruck wahr ist, oder jedoch nur dann abbrechen, wenn der Ausdruck wahr ist.

Beispiel

FeldErläuterung
Filter
keyword.länge größer 3