Page tree

Hinweis

Dieses Handbuch wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte nutzen Sie unser neues Handbuch. Dieses finden Sie hier:
http://doku.alamos-gmbh.com/

Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Kurzbeschreibung

FE2 unterstützt die Erkennung einer Adresse innerhalb des Alarmtextes. Diese erkannte Adresse kann nun für die Anzeige im AlarmMonitor 4 verwendet werden oder zur Navigation innerhalb unserer App aMobile.

Natürlich können die gewonnenen Informationen in jedem Alarmtext-Plugin verwendet werden. Somit kann zum Beispiel der von der Adresserkennung generierte Google-Maps Link per SMS oder Email versandt werden.

Konfiguration

Für jede Einheit kann die Adresserkennung ein- oder ausgeschaltet werden. Es muss hierbei festgelegt werden, welche Art der Adresserkennung verwendet werden soll. 

Zugriff auf die Daten innerhalb des Alarmtextes

Auf alle gefundenen Daten kann bequem in jedem Alarmtext-Plugin zugegriffen werden. Die einzelnen Schlüsselwörter sind dabei folgende:

Zugriff im AlarmtextBedeutung
&ZIEL&Die komplette Zieladresse des Einsatzortes (z.B. Hauptstraße 12, 43434 Musterhausen)
&STRASSE&Die Straße der Zieladresse
&STADT&Die Stadt, in der die Zieladresse liegt
&ORTSTEIL&Abkürzung des Ortes bzw. Ortsteil (2. Spalte im Adressverzeichnis)
&PLZ&Die Postleitzahl des Zielortes
&HSNR&Die Hausnummer der Zieladresse
&LAT&Breitengrad des Einsatzortes
&LNG&Längengrad des Einsatzortes
&TVP&Koordinaten im Format TVPRBBBBBBBBRLLLLLLLL
&GPS&Ziel-Koordinaten im Format GPSN52516064E13377650
&KARTENLINK&Ein Google-Maps Link, welcher direkt auf den Einsatzort zeigt
&ZIEL_ZUSATZ&Zusatzinformation aus dem Gebäudeverzeichnis (falls vorhanden)
&GEBÄUDE&Gebäudebezeichnung aus dem Gebäudeverzeichnis (falls vorhanden)
&NAHE_OBJEKTE&Auflistung aller in der Nähe befindlichen Objekte (falls vorhanden und aktiviert)


  • No labels